Breitengüßbach
Militärkonversion
Munitionsdepot (MUNA)

Herzlich Willkommen…

…auf der Projektinformationsseite „Militärkonversion Munitionsdepot (MUNA)“
der Gemeinde Breitengüßbach.

Wir sammeln neue Ideen für unsere MUNA.
Wie soll die MUNA Ihrer Meinung nach zukünftig genutzt werden?
Was ist dringend zu tun? Worauf wollen wir besonderen Wert legen?
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Machen Sie mit!
Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, sich mit Äußerungen von Ideen und Anregungen einzubringen und mit allen Beteiligten im Austausch zu bleiben.

Aktuelles

Neuer Versuch- Bürgerforum!

Update ++ Update ++ Update Neuer Versuch im Februar 2021 Um konkrete Ideen aus der Befragung hinsichtlich Freizeitnutzung, touristischen Angeboten, Wohnformen etc. mit Ihnen zu

Weiterlesen »

Wünsche MUNA der Mittelschule Breitengüßbach

Schüler der 6. Klasse der Mittelschule Breitengüßbach wollten sich nicht die Chance entgehen lassen, die weitere Entwicklung unserer MUNA mitzugestalten. In Kooperation mit der Medienwerkstatt Bamberg haben sie im Rahmen eines Projektes einen kreativen „MUNA-Wunsch-Film“ erstellt, der Einblicke in ihre Träume, Wünsche und Vorstellungen bezüglich des MUNA-Geländes gewährt.

 Schauen Sie doch gerne mal rein und sehen Sie was unsere Nachwuchsbürger für Ideen haben:

Das MUNA-Gelände

  • der Standort „Munitionsdepot Breitengüßbach“ liegt ca. 7 – 8 km nördlich von Bamberg. Die Liegenschaft schließt unmittelbar südöstlich an die Gemeinde Breitengüßbach an und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 125 ha
  • das MUNA Areal zeichnet sich insbesondere durch die Naherholungsqualität aus, da sich hier durch die jahrzehntelange Abschottung eine umfangreiche biologische Vielfalt entwickeln konnte
  • dazu bieten kilometerlange befestigte Wege (ca. 15,3 km), Joggern, Radfahrern, Walkern, Spaziergängern und manchmal sogar Langläufern hervorragende Möglichkeiten der Freizeitgestaltung
  • dank der Audi Stiftung Umwelt und der Initiative Artenschutz in Franken dient die Fläche inzwischen in Form des „Klassenzimmers Natur“ der Umweltbildung
  • das Areal ist zu weiten Teilen mit Wald bedeckt, in dem sich noch 82 Munitionsbunker befinden
  • auf dem vorgelagerten Gelände, einst für Versorgungs- und Verwaltungsunterkünfte genutzt, wurden einige Häuser im Bestand erhalten und 50 neue Bauplätze erschlossen. Daraus ist ein attraktives Wohngebiet für junge Familien entstanden
  • nach Aufgabe der militärischen Nutzung im Jahr 2007 konnte das gesamte Areal von der zu diesem Zweck gegründeten EGB-Entwicklungsgesellschaft Breitengüßbach mbH (EGB) von der Bundesrepublik Deutschland (damals Bundeswehrverwaltung, jetzt Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, kurz: BImA) erworben werden. Im Jahr 2023 läuft die Frist für die Kaufpreisbindung an die BImA aus, damit hat die EGB und somit die Gemeinde Breitengüßbach umfangreichen Handlungsspielraum

Impressionen

Kontakt

Gemeinde Breitengüßbach
Kirchplatz 4
96149 Breitengüßbach

vertreten durch Erste Bürgermeisterin
Sigrid Reinfelder
Telefon 09544 9223 -0
E-Mail: gemeinde@breitenguessbach.de

DSK-GmbH
Ötterichweg
7
90411 Nürnberg

vertreten durch
Dina Michel
Telefon 0911 960468-21
E-Mail: dina.michel@dsk-gmbh.de

 
Top